Freitag, 8. November 2013

Quarkbällchen und die Kaffeebecher-Generation



Herbst und Winter, die Zeit in der man im Vergleich zum Rest des Jahres am meisten backt. Egal ob Kekse oder Kuchen, sie schmecken besonders in der kalten Jahreszeit, wenn die Wärme und der Duft der Keks- sowie Kuchengewürze aus der Küche strömt. Das frisch gebackener Kuchen gerne zum Kaffee genossen wird ist nicht neu und das eine Kaffeetafel nicht aus zusammengewürfelten Tassen und Bechern besteht auch. Wenn bei uns Familie zum Kaffee kommt werden Tassen aufgetischt und wenn wir nur mit den Kindern Kuchen genießen, greifen wir gerne mal zu Bechern. Das aber alle Becher einheitlich aussehen, war bei uns bisher nicht der Fall. 
Villa Table Becherset 

Denn entweder haben wir nur einzelne Becher mal doppelt gekauft oder das größte Becherset bestand aus 4 Bechern. Wie ihr aber wisst, sind wir zu sechst und Kinder ahmen die Eltern gerne mal nach. Sie wollen auch die gleichen Becher haben und wenn sie ihren Kakao trinken, spielen sie gerne, dass es auch Kaffee ist. Seit ich das Vienna Dekor Keramik Kaffeebecher Set bei Villa Table, bestehend aus sechs Bechern, entdeckt habe, können unsere Kinder mit uns ihren Kakao trinken. Und ich bin glücklich, dass die Tafel einheitlich eingedeckt werden kann. Aber Villa Table bietet nicht nur Becher im Set, vom Kaffeeservice über Tafelservice bis hin zu Besteck und Platzsets findet man alles was eine schöne und einheitliche Tafel hermacht.


Zur Kaffeebecher-Generation gehören auch meine Brüder und ihre Freundinnen, ich denke sie würden mich ein wenig schräg anschauen, wenn ich Tässchen vor sie stellen würde. Und wenn sie zu Besuch kommen, genießen wir gemeinsam Kuchen zum Kaffee aus dem Becher.
Damit ihr zum Kaffee was zum Beißen habt, habe ich für Euch das Rezept für die Quarkbällchen.
Zutaten:

500 g Mehl
500 g Quark
1 Tl. Salz
250 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier

2 Flaschen Öl zum Ausbacken

Aus den sieben Zutaten einen Teig herstellen, in einen Gefrierbeutel füllen und die beiden Flaschen Öl in einem großen Topf erhitzen. Ich habe einen Elektroherd und habe das Öl auf Stufe 5 erhitzt. Wenn das Öl seine Temperatur erreicht hat, den Gefrierbeutel an einer Ecke abschneiden und vorsichtig kleine Teigmengen ins Öl gleiten lassen. Ich habe den Teig nah am Öl mit dem Finger abgestrichen und langsam ins Öl gleiten lassen. Achtung, den Beutel nicht zu hoch halten und den Teig nicht in den Topf plumpsen lassen! Verbrennungsgefahr! Die meisten Teigkügelchen werden sich von alleine im Öl wenden, wenn nicht mit einem Löffel nachhelfen und wenn sie Goldbraun sind, auf einen, mit Küchenkrepp ausgelegten Teller legen. Zum Schluss in Zucker wälzen und Genießen.

Eure Anna

Kommentare:

  1. die quarkbällchen habe ich ja schon ausprobiert, die sind super lecker *sabber*
    aber deine becher sind auch toll, ich liebe es auch aus einem schönen becher meinen kaffee zu schlürfen, so kleine tassen..... öhm naja da passt ja nur ein schluck rein, das lohnt sich nciht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach- genau in Tassen passt ja nix rein :)

      Löschen