Sonntag, 28. Oktober 2012

Schwartau Fruttissima - aus dem Kühlregal



Wer es zum Frühstück süß mag, wird zur Marmelade greifen. Aber Marmelade ist nicht gleich Marmelade, denn es gibt da Unterschiede. Sie unterscheiden sich nicht nur in den Sorten und Geschmacksrichtungen, sondern auch im Herstellungsverfahren. Ich durfte dank Konsumgöttinnen die Marmeladen von Schwartau probieren sowie testen und bin nun um einige Geschmackserfahrungen reicher. 


Die Schwartau Marmeladen Fruttissima werden mit einem aromaschonenden Verfahren hergestellt und ihnen werden keine Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe zugesetzt. Um die Aromen zu erhalten, werden die Früchte bzw. das Obst bei diesem Verfahren nur kurz erhitzt und gleich wieder abgekühlt, anstatt heiß in die Marmeladenbehälter abgefüllt. Da Fruttissima dadurch besonders Frisch ist, muss sie auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Fruttissima hat mit „nur“ 40 %  den niedrigsten Zuckergehalt dieser Produktkategorie in Deutschland, schmeckt aber genauso süß und lecker wie andere Marmeladen.


 Wer seine Marmelade nicht nur zum Frühstück genießen möchte, für den hätte ich noch eine interessante Idee wie man Marmelade auch zum Kaffee genießen und vielleicht noch seine Liebsten begeistern kann. Und zwar mit einem schnellen Kuchen, dem Blizstrudel.

Blitzstrudel
Für den Teig:
100g Mehl
100g Puderzucker
100 ml Öl
1 Tl. Backpulver
4 Eier

Alle Zutaten mit einem Schneebesen oder Löffel zu einem glatten Teig verrühren. Backofen vorheizen und bei 200° ca. 10 bis 12 Minuten backen. Ein Geschirrtuch etwas mit Zucker bestreuen und den Boden auf das Geschirrtuch Stürzen.

Für die Füllung:
250 ml Milch
1 Pck. Backfeste Puddingcreme (ich verwende diese, weil die mit kalter Milch angerührt wird und innerhalb einer Minute fertig ist)
4-5 El Marmelade z.B. Fruttissima

Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, ca. die Hälfte auf den Boden verteilen (nicht den ganzen Pudding verwenden, sonst quillt alles beim aufrollen aus der Rolle), Marmelade ebenso verteilen und von der Längsseite vorsichtig aufrollen. 


Dieser Blitzstrudel  ist nicht nur schnell gemacht, er schmeckt sehr lecker und ist extrem Vielseitig.

Fruttissima gibt es übrigens auch in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, wie den Standard-Sorten Himbeere, Erdbeere, Pfirsich-Maracuja, Waldfrucht und Kirsche. Die Erdbeer-Sorte gibt es auch ohne Stücke und ohne Kerne und es gibt natürlich je nach Jahreszeit die Limited Editions, z.B. zum Winter in der Geschmacksrichtung Pflaume.


Von dem Fruttissima ohne Stücke und ohne Kerne waren meine Kinder total begeistert, am liebsten würden sie diese Marmelade direkt aus dem Plastikbehälter löffeln. Auch der Blitzstrudel mit Fruttissima traf auf sehr hohen Zuspruch. Also wenn Ihr gerne diesen Fruttissima-Strudel nachbacken möchtet, findet Ihr Fruttissima ausschließlich im Kühlregal.

Gutes Gelingen und Schlemmen!

Kommentare:

  1. Oh ja...sieht mal echt lecker aus....und süß wie deine Kiddis wie die Orgelpfeifen dasitzen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch Bibi :) und sehr schnell gemacht :) Bei so vielen Kinder muss ich sie sortieren, sonst bekomme ich sie durcheinander. ;)

      Löschen
  2. bereits nachgebacken und für "sehr gut" befunden ;_)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr :) uns schmeckte er auch sehr :)

      Löschen
  3. nachgemacht, weiter empfohlen udn für sehr gut befunden :)
    meine hüften werden sich bedanken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja, leider ist dieser Kuchen so einfach und schnell gemacht, dass der öfter auf dem Tisch landet ...als es der Figur lieb ist :D

      Löschen
  4. Also jetzt könntest hier ruhig mal was neues posten....Schwartau hab ich nun verstanden ;)

    AntwortenLöschen